25.04.2022

Salzgitter AG erzielt mit Hochtemperatur-Elektrolyseur Rekord-Wirkungsgrad

Der Stahlkonzern erzeugt mit dem weltweit größten Hochtemperatur-Elektrolyseur aus Windstrom grünen Wasserstoff. Mit Hilfe der Nutzung von Wasserdampf aus der Abwärme der Stahlproduktion gelang nun erstmals ein Wirkungsgrad von 84 Prozent. Mit anderen Elektrolyse-Technologien wurden bisher lediglich Wirkungsgrade von ca. 60 Prozent erreicht. Da der Hochtemperatur-Elektrolyseur bei einer Betriebstemperatur von 850 °C läuft, wird hier viel weniger Strom benötigt. Besonders geeignet sind die Anlagen deshalb für Unternehmen, in denen ohnehin hohe Temperaturen zur Verfügung stehen.

Grüner Wasserstoff soll zukünftig die Kohle ersetzen, die derzeit im konventionellen Hochofenprozess verwendet wird. Den dazu notwendigen Strom liefern sieben Windenergieanlagen mit einer Leistung von 30 Megawatt, die auf dem Konzerngelände der Salzgitter AG installiert sind.

Sie möchten mehr über die Nutzung von grünem Wasserstoff in Industrie und Gewerbe erfahren? Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Online-Stammtisch zum Thema Wasserstoff am 03.05.2022 an! Mit dabei ist Projektentwickler Steven Ulbricht von APEX!

 

Der Hochtemperatur-Elektrolyseur von Sunfire kann bis zu 400 Normkubikmeter Wasserstoff pro Stunde erzeugen (Foto: Salzgitter AG)