fbpx

09.07.2020

Was bedeutet eigentlich Energieeffizienz?

Energieeffizienz ist der Gesamt-Wirkungsgrad eines Systems und stellt das Verhältnis von Energieertrag (Output) und Energieeinsatz (Input) dar:

Ziel ist es, den gewünschten Nutzen mit möglichst wenig Energieeinsatz zu erreichen. Daher sollte die Steigerung der Energieeffizienz bzw. des Wirkungsgrads immer im Fokus stehen. Das heißt, möglichst viel der eingesetzten Energie sollte auch genutzt werden und möglichst wenig verloren gehen, z. B. indem Nutzungs- und Anlagenverluste minimiert werden.

Dies kann erreicht werden, indem die Beleuchtungstechnik mit Glühlampen durch eine effizientere Technologie wie LED ersetzt wird (Anlagenverluste). Weiterhin lässt sich die Energieeffizienz steigern, indem bisher ungenutzte Energieanteile wie z. B. Abwärme genutzt werden (Nutzungsverluste).

Kerstin Kopp